BLOG

Freitag, 31. Dezember 2021 | 00:02 Uhr


Einige Veränderungen bei arena plus

2022: Mehr Fokus auf Video-On-Demand und Live-Events


Das Jahr 2021 ist zu Ende. Hinter arena plus liegt ein aufregendes und ereignisreiches, aber vor allem auch ein Jahr des Wachstums. Zwei arena plus-Produktionen wurden im Frühjahr des Jahres zu einem Weekly-Format.

„Das ist meine Geschichte“ als ganz besonderes Talkformat, das einst im September 2020 an den Start gegangen war, lief seit März jeden Montag mit einer neuen Folge. Sowohl prominente, als auch nicht-prominente Menschen erzählten ihre Geschichte.

In „Wir fragen, Sie antworten – Der Expertentalk“, gelang es arena plus seit April 2021 nicht nur zu aktuellen Themen präsent zu sein, sondern vor allem auch eine große Fülle verschiedener namhafter Experten aus den verschiedensten Themengebieten für sich zu gewinnen.

Mit „Strophen, die die Welt bedeuten“ konnte zudem ein neues Musik-Talkformat gestartet werden. Mit Sotiria gewann arena plus direkt zum Start eine prominente Künstlerin. Im weiteren zu Gast waren u.a. Sarah Zucker, Gregor Hägele und Franzi Harmsen.

Zu den weiteren Highlights des Streamingsenders gehört insbesondere die „Motorsport Arena“, wo mit Marc Surer nicht nur ein ehemaliger Formel 1-Fahrer, sondern auch im wahrsten Sinne des Wortes, eines Kommentatorenlegende für das Format gewonnen werden konnte, dass Ende Juni zum ersten Mal lief, anfänglich noch aufgezeichnet, seit November als Live-Sendung, schaffte es die Analyse zu den Formel 1-Rennwochenenden insbesondere beim großen Saisonfinale in Abu Dhabi am 13. Dezember binnen weniger Tage über 70.000 Abrufe zu generieren. Insgesamt ist die Sendung nicht nur äußerst beliebt und begehrt, sondern ist mit über 300.000 Abrufe in einem Zeitraum von sechs Monaten die erfolgreichste arena plus-Produktion.

All diese Sendungen gehen auch im neuen Jahr 2022 weiter. Allerdings wird sich bei arena plus direkt zum Jahresbeginn und in den Wochen darauf, einiges verändern.

So liegt der Schwerpunkt bei den Sendungen „Das ist meine Geschichte“, „Wir fragen, Sie antworten! - Der Expertentalk“, „Die Stimme des Volkes“, „Strophen, die die Welt bedeuten“, künftig nicht mehr bei „Vorab im Live-TV“, sondern auf dem direkten Abruf („Video-On-Demand“).

„Das ist meine Geschichte“ wird auch weiterhin am Montag seine Heimat haben, allerdings wird das Format künftig nur noch als Promi-Version fortgeführt. Damit wird das Talkformat, dass im Jahre 2021 letztmalig am 27. Dezember lief und auf bislang 52 Ausgaben kommt, künftig nicht mehr als wöchentliche Sendung daherkommen, sondern in unregelmäßigen Abständen, dafür ausnahmslos mit prominenten Persönlichkeiten. Auch wird das Format künftig nicht mehr „vorab im Live-TV“ gezeigt, sondern direkt in der Mediathek zum Abruf bereitgestellt. Mit Ausnahme der Sendung am 10. Januar 2022 (Sendung 53), die um 20:15 Uhr erscheint, werden alle anderen Ausgaben dann bereits um 19:00 Uhr verfügbar sein. Im Live-TV läuft die Sendung dagegen dann am selbigen Abend um 22:00 Uhr.

Das gleiche gilt auch für „Strophen, die die Welt bedeuten“.

Bei „Wir fragen, Sie antworten“ und „Die Stimme des Volkes“ wird es hingegen keine festen Sendeplätze mehr geben, sondern je nach Themenlage und Ereignis direkt einen Tag nach der Aufzeichnung als Video-On-Demand verfügbar sein und noch am selbigen Abend um 22:00 Uhr im Live-TV ausgestrahlt.

Live-TV wird es zukünftig nur noch geben, wo es tatsächlich Sinn ergibt. Damit verabschiedet sich arena plus auch vom 24/7-Prinzip, was den Wegfall aller Wiederholungen („Re-Runs“) betrifft. Live-TV und dabei das Prinzip „Live“ wird jedoch im neuen Jahr eine enorm große Rolle spielen, denn arena plus wird seinen noch größeren Schwerpunkt im Bereich Sport haben. Hier wird es Mitte Januar 2022 alle Infos dazu im Detail geben.

Der Teleshoppingsender „Shop LC“ wird – mit Ausnahmen von neuen, zahlreichen arena plus-Live-Events – ab dem 1. Januar 2022 täglich in der Zeit von 18:00 bis 22:00 Uhr live bei arena plus ausgestrahlt.

Auch der „Newsroom“ wird bereits mit Wirkung zum 3. Januar 2022 nicht mehr live gesendet – mit Ausnahmen von wichtigen „Breaking News“-Ausgaben, dennoch an den drei bekannten Tagen in der Woche am Montag, Mittwoch und Freitag um 19:00 Uhr direkt als Video-On-Demand verfügbar sein.

Die Fremdproduktionen „Car News TV“ und „Erlebt TV“ werden hingegen im Live-TV nicht mehr fortgeführt, dafür mit neuen Folgen direkt in der Mediathek von arena plus weiterhin verfügbar sein. Ebenfalls nicht mehr fortgeführt wird die Eigenproduktion „Klartext! Sag uns deine Meinung“.

„Alle gegen Draeger“, „Was bewegt Deutschland?“ werden hingegen in der arena plus-Mediathek offline genommen. „Yes! Call-In“, das bereits seit einigen Wochen nicht mehr produziert wird, wird auch im Falle neuer Sendungen, nicht mehr bei arena plus zusehen sein. Jedoch wird es die „Yes! Con“, die auch 2022 als zweitätiges Live-Event stattfindet, auch bei arena plus, wie in den vergangenen beiden Jahren 2020 und 2021 zusehen geben.

Der Hauptfokus im Jahr 2022 wird, wie bereits ausgeführt, der sportliche Aspekt sein. Mitte Januar 2022 wird es diesbezüglich umfassende Details dazu geben. So viel lässt sich bereits jetzt sagen: arena plus wird im neuen Jahr noch viel öfters live auf Sendung gehen, wie es im Jahr 2021 der Fall gewesen war.

Man darf in jedem Fall gespannt sein, wie sich – abseits der bereits ausführlichen aufgezählten Neuerungen – arena plus im neuen Jahr verändern, verbessern und weiterentwickeln wird.




| arena plus

Impressum   |   AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse