Clip aus arena live vom 21.05.2021
Lügengeschichte von „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Andreas Robens aufgeflogen! - Jetzt droht das TV-Aus!
Am Mittwoch, 19. Mai 2021 hat das Online-Portal "t-online.de" mit einer Recherche die Lügengeschichte von Mallorca-Auswanderer Andreas Robens aufgedeckt. Denn der "Goodbye Deutschland"-Star Andreas Robens hat im TV über eine Messerattacke schwerwiegend gelogen. In einer Episode der VOX-Sendung "Vier Fäuste für Mallorca" erzählte Andreas Robens: "In einer Nacht im Jahr 2009 lässt Andreas einen Mann nicht in den Club, es kommt zu einer Rangelei. Plötzlich zieht der Mann ein Messer und sticht zu." Doch wie Recherchen des Online-Portals "t-online" zeigten, ist genau diese Version der Geschichte, die Andreas als "offizielle Version" bezeichnet schlichtweg gelogen! Diese "Heldengeschichte" von Andreas gab es nie. Und jetzt drohen dem Auswanderer-Pärchen Caro und Andreas Robens bittere Konsequenzen! Der genaue Fall, wie VOX und auch die zuständige Produktionsfirma reagieren und was Caro und Andreas Robens selbst dazu sagen, erfahrt ihr in diesem Video!



MEHR CLIPS

| arena plus

Impressum   |   AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse  |   Werben