Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4

Das ist meine Geschichte - Folge 29 vom 31.07.2021
Mordfall Frederike von Möhlmann: Ein Vater kämpft seit vier Jahrzehnten für Gerechtigkeit

Hans von Möhlmann war gerade einmal 38 Jahre alt, als seine Tochter gerade einmal im Alter von 17 Jahren starb. Doch sie starb keines normalen Grundes, sie wurde ermordet. Der damals 22-jährige Kurde Ismet H. wurde in den Anfängen der 80er-Jahren direkt nach der Tat festgenommen. Das Landgericht verurteilte ihn wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe. Doch im Jahr 1983 hob der Bundesgerichtshof das Urteil auf, verwies es zurück mit der Konsequenz: Ismet H. wurde freigesprochen. Damals in den 80er-Jahren war die DNA-Technik noch längst nicht so weit, wie sie heute ist. Und das ist genau das Problem. 2012 wurde der Fall auf Drängen des Vaters wieder aufgerollt. Neue DNA-Analysen bewiesen: Ismet H. ist doch der Täter. Doch Ismet H., 1983 vom Bundesgerichtshof freigesprochen, kann nicht nochmal neu angeklagt werden. Das Gesetz sieht das in § 362 StPO jedoch nicht vor. Auch eine Schadensersatzklage im Jahr 2016 wurde abgewiesen, wenngleich die Richter feststellten, Ismet H. ist der Täter. Seit mehr als vier Jahrzehnte kämpft der heute 78-jährige für Gerechtigkeit, will den Mörder seiner Tochter Frederike gesühnt wissen. Und er möchte das noch erleben, bevor er irgendwann selbst stirbt.

Seit mehr als sieben Jahren an seiner Seite ist der ehemalige Bundesanwalt beim Bundesgerichtshof und heutige Rechtsanwalt Dr. Wolfram Schädler. Zusammen kämpfen sie für eine Gesetzesänderung. In einer besonderen 29. Ausgabe von "Das ist meine Geschichte", sprechen wir mit dem Anwalt, der zusammen mit Hans von Möhlmann alles versucht, um den Rechtsfrieden wiederherzustellen.




Mehr "Das ist meine Geschichte"

| arena plus

Impressum   |   AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse