Teil 1 Teil 2 Teil 3

Wir fragen, Sie antworten! Folge 16 vom 20.07.2021
Epidemiologe Prof. Klaus Stöhr mit Seitenhieb gegen Karl Lauterbach

In unserem 16. Experten-Talk freuen wir uns sehr auf den namhaften Virologen und Epidemiologen Prof. Klaus Stöhr. In unserer rund einstündigen Sendung haben wir über das Thema "Inzidenzen steigen - Delta-Variante auf dem Vormarsch: Kommt die 4. Welle?" in aller Ausführlichkeit gesprochen. Die Zahl der Neuinfektionen steigen wieder, der Anteil der Delta-Variante hat zwischenzeitlich deutlich zugenommen, in anderen Ländern explodieren die Zahlen bereits wieder und viele stellen sich bereits jetzt die Frage: Wie geht es, vor allem im Herbst weiter? Erleben wir eine ähnliche Situation, wie im vergangenen Herbst, trotz hoher Impfquote, wenngleich das RKI empfiehlt, dass mindestens 85% gegen das Corona-Virus geimpft sein müssen? Wirtschaftsminister Altmaier schließt nach einem Interview mit der BILD einen neuerlichen Lockdown aus oder zumindest für Genesene und Geimpfte. Doch ist das so? Können wieder nur die Inzidenzzahlen das Maß aller Dinge sein, bei der Frage, ob und wenn ja welche Maßnahmen ergriffen werden müssen? Auch sorgt die Diskussion um eine mögliche dritte Impfung für viele Fragezeichen, schon deshalb, weil gerade die älteren Menschen im Frühjahr diesen Jahres geimpft wurden und unter Umständen bereits gegen Ende des Jahres, wenn nicht auch schon früher, eine neuerliche Dosis brauchen. Prof. Stöhr erinnert aber auch daran, dass es keineswegs so ist, das alle älteren Menschen bereits geimpft sind. Gerade die Ü50 seien noch gar nicht alle (vollständig) geimpft. Doch konnte sich der Virologe auch einen Seitenhieb gegen SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach verkneifen, der ja bekanntlich dafür bekannt ist, von der einen Talkshow in die nächste zu springen.





Mehr vom "Expertentalk"

| arena plus

Impressum   |   AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse