Teil 1 Teil 2

Wir fragen, Sie antworten! Folge 18 vom 03.08.2021
Dürfen Ungeimpfte rechtlich (weiter) eingeschränkt werden? Rechtsanwältin klärt auf!

Die Frage, ob Geimpfte ihre Grundrechte zurückbekommen und Ungeimpfte weiter eingeschränkt werden können oder dürfen, stellt sich nicht erst seit ein paar Tagen. Bereits mit Beginn der Impfkampagne geriet diese Frage mehr und mehr in den Umlauf. Von einer Impfpflicht spricht niemand, aber andererseits macht die Politik klar: Wer sich nicht impfen lässt, muss damit rechnen, künftig eben nicht mehr ins Kino, Restaurant oder ins Theater gehen zu dürfen. Das geht - verständlicherweise - gerade den Ungeimpften mächtig gegen den Strich. Denn diese sprechen von einer "Impfpflicht durch die Hintertür". Doch die Frage, die sich dabei stellt ist, darf man Ungeimpfte weiter in ihren Grundrechten einschränken und Geimpften alles wieder zurückgeben? Rechtsanwältin Nicole Mutschke klärt auf: Außerdem bei uns in der Sendung, sprechen wir mit der Anwältin auch über irre Corona-Regeln und über den Fall Helena Fürst, die vor einigen Wochen Schlagzeilen machte, als sie für rund drei Wochen in die Psychiatrie eingeliefert wurde, unfreiwillig. Wir wollen wissen: Unter welchen rechtlichen Voraussetzungen darf man gegen seinen Willen in eine Psychiatrie gebracht werden und wie wehrt man sich dagegen?




Mehr vom "Expertentalk"

| arena plus

Impressum   |   AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse