Wir fragen, Sie antworten! Folge 6 vom 13.05.2021
GEWALT, DIE SCHATTENSEITE DER PANDEMIE: IM GESPRÄCH MIT EINEM THERAPEUTEN

Seit Beginn der Corona-Pandemie, insbesondere aber seit die Corona-Maßnahmen in ganz Deutschland gelten, vor allem die Kontaktbeschränkungen, Homeschooling, Ausgangsbeschränkungen- und sperrungen und die Schließung sämtlicher Freizeitangebote, leidet für Jedermann extrem die Psyche. In Familien, die ohnehin auf sehr engem Raum wohnen, keinen Garten beispielsweise haben, spielt Gewalt eine große Rolle. Während auch schon vor Corona es in zahlreichen Familien zu häuslicher oder sexueller Gewalt gegen Frauen, aber auch Kindern kam, hat sich genau jene Zahl verdoppelt, die Dunkelziffer natürlich nicht mit einberechnet, wie Dr. Christian Lüdke von TERAPON uns im ausführlichen Gespräch erzählt hat. In der öffentlichen Wahrnehmung, aber auch Kommunikation seitens den politischen Verantwortlichen, wird dieses Thema jedoch nicht angesprochen und so bleibt das Thema der häuslichen, aber auch sexuellen Gewalt auch weit über einem Jahr nach Beginn der Pandemie eher ein Thema, das bedauerlicherweise kaum Beachtung findet, leiden doch extrem viele Menschen genau darunter. Meist sind es eher prominente Persönlichkeiten, wie die Sat.1-Frühstücksfernsehen-Moderatorin Marlene Lufen, die vor einigen Wochen in einem sehr emotionalen Video auf Instagram auch genau auf diesem Thema hingewiesen hat. Ein Video, das binnen kürzester Zeit weit mehr als 10 Millionen Menschen gesehen haben, hat sich jedoch auch darüber hinaus nichts geändert. Und so werden Therapeuten und Psychologen tagtäglich von tausenden Fällen überrannt, ohne jedoch dafür seitens der Politik eine Erwähnung zu finden, geschweige einen Lösungsansatz.

Mit Dr. Christian Lüdke haben wir in unserer sechsten Ausgabe des Experten-Talks sehr ausführlich über die Schattenseite der Corona-Pandemie gesprochen.




Mehr vom "Expertentalk"

| arena plus

Impressum   |   AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse  |   Werben