Teil 1 Teil 2 Teil 3

Motorsport Arena | Folge 7 vom 11.10.2021
Türkei-GP | Analyse | F1-Experte Marc Surer: „Ein dritter Platz für Hamilton wäre möglich gewesen!“
Der Große Preis der Türkei - Zum zweiten Mal nach 2020 fand er statt, obwohl er eigentlich nicht regulär im Rennkalender vorgesehen war. Aber wie schon 2020, durften die Formel-1-Piloten wegen der Corona-Pandemie in Istanbul um wertvolle WM-Punkte fahren. An diesem Rennwochenende hätte ursprünglich der Japan-GP stattfinden sollen. Aber er wurde, wie auch einige andere in diesem Jahr abgesagt.

Anders als noch im vergangenen Jahr, war es in diesem Jahr dahingehend spannender, weil die Frage, wer Weltmeister wird, noch längst nicht geklärt ist. Und so kam Lewis Hamilton zwar als WM-Führender mit zwei Punkten unterschied zu Max Verstappen in die Türkei und holte auch die Pole-Position, allerdings durch einen Motorwechsel, ging es für ihn nur auf Platz 11 hinter Sebastian Vettel los. Das Wetter? Nicht wirklich trocken, aber auch nicht so richtig nass. Schwierige Bedingungen für die Fahrer und die Teams.

weiterlesen schließen In unserer 7. „Motorsport Arena“, analysieren wir zusammen mit unserem Formel-1-Experten Marc Surer den Großen Preis der Türkei und sprechen dabei über Hamilton, der im Rennen sieben Runden vor Schluss neue Reifen sich holte und dadurch wertvolle Plätze verschenkte, über die 5-Sekunden-Strafen für Gasly und Alonso, dem Phänomen Esteban Ocon, der das ganze Rennen, also 58 Runden lang mit den gleichen Reifen fuhr, über "Bad Guy" Nikita Mazepin, der trotz blauer Flacken nicht so schnell für Hamilton Platz machte und Untersteuern am Trainings-Freitag u.v.m.




Mehr "Motorsport Arena"

| arena plus

Impressum   |   AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse